Harfe und Gesang/ Sopran und Harfenistin/ Harp and Voice/ Soprano and Harpist

Der Klang des Herzens

Es gibt viele Möglichkeiten, Claraliz Mora zu beschreiben, doch talentiert und charismatisch scheint nur an der Oberfläche zu kratzen. Es gibt ein Wort, dass sie beschreibt, zu ihrem Charakter passt, und genau trifft: Claraliz Mora ist ECHT. Nur wenige Menschen können so ehrlich aus ihrem Herzen singen. Claraliz schafft es. Und wie mit ihrer virtuosen Stimme spielt sie auch auf der Harfe.
Schauen Sie sich auf der Website um und entdecken Sie die Kraft ihres Talents als Sängerin, Harfenistin, oder BEIDES GLEICHZEITIG ZUSAMMEN! Egal ob Oper, Oratorium, oder Lateinamerikanische Musik, Claraliz Mora musiziert immer auf höchstem Niveau.

 

Über Claraliz Mora

Sopran

Geboren in Xalapa, Veracruz, Mexiko.

Claraliz ist an verschiedenen Orten in Frankreich, Deutschland, den Vereinigten Staaten und Mexiko aufgetreten, wo sie Lied- und Oratorienmusik, mexikanische Musik und Opern aufgeführt hat. Seit 2020 wird sie vom Musiklabel Ulysses Arts aus dem Vereinigten Königreich vertreten. Sie ist für das Radio sowie für das nationale und internationale Fernsehen aufgetreten.

Im Alter von 23 Jahren wird sie eingeladen, teil der Musikfirmen Amigos de la Zarzuela und Identity Productions in New York City zu nehmen, wo sie in Zarzuela- und Opernproduktionen singt und damit ihre internationale Gesangskarriere beginnt. 

 

Im Alter von 26 Jahren debütierte sie ihre erste Hauptrolle an der Oper von Veracruz als Violetta in La Traviata von Verdi und trat als Solistin mit dem Symphonie Orchester von Tuxtla Gutierrez, Chiapas, dem Symphonie Orchester von Xalapa, Veracruz, dem Orchester Nuevo Proyecto von Mexiko-Stadt; dem Symphonie Orchester von Chihuahua; dem Symphonie Orchester von Puebla und dem Orchester Daniel Ayala von Veracruz, mit dem sie später die Hauptrolle der Marola in der Zarzuela La tabernera del puerto spielte. Sie trat auch mit dem Orchester von Ludwigshafen, mit dem Orchester von Mannheim und mit dem Orchester von Speyer auf, allesamt in Deutschland, und machte später eine Oratorientournee, bei der sie mit dem letztgenannten Orchester die Petite Messe Solennelle von Rossini in ganz Deutschland sang.

 

Sie trat als Solistin bei verschiedenen Festivals und internationalen Theatern auf, wie z.B. dem Festival de Oratorio des Bundesstaates Veracruz, dem Festival Antonio Ortiz Tirado in Sonora (Mexiko); der Show Antología de un Charro in Albuquerque (USA), Tourneen mit der Show Bellas artes a todas partes, in Mexiko, wo sie neben dem singen von Opern, Zarzuela und mexikanischer Musik auch selbst sang und Harfe spielte; beim Festival Amigos de la Zarzuela, wo sie die Rolle der Duquesa Carolina und der Casta in den Zarzuelas Luisa Fernanda und La verbena de la Paloma sang, beide in New York City, und beim Festival La ópera vive, y vive en Xalapa, wo sie die Hauptrollen der Rosina in Der Barbier von Sevilla und der Micaela in Carmen mit dem Symphonie Orchester von Xalapa (Mexiko) sang.

 

Sie erhielt verschiedene Preise und Anerkennungen wie den Ersten Sonderpreis für die beste Interpretation des deutschen Liedes beim Liedwettbewerb in Berlin; Gewinnerin des Exzellenzpreises des Bundesstaates Veracruz für außergewöhnliche Künstler; Stipendiatin des FONCA-Stipendiums (Fondo Nacional para la Cultura y las Artes) für junge Künstler und Stipendiatin der Gesellschaft der Freunde der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

 

Neben der klassischen Musik gilt ihre Leidenschaft der lateinamerikanischen Musik, und mit ihrem Trio Sol Latino tritt sie neben lateinamerikanischen Gruppen wie den Mariachi Dos Aguilas auf und fördert diese Musik in Europa. Während der Pandemie wurde sie eingeladen, in El Chabacano mitzuwirken, dem ersten lateinamerikanischen Musical, das jemals in Deutschland aufgeführt wurde, virtuell von der Stadt Frankfurt aus, wo sie die Rolle der Luna interpretierte.

 

Sie ist Absolventin der Manhattan School of Music in New York City, wo sie ihren Bachelor-Abschluss in klassischer Harfe machte, und der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart (Deutschland), wo sie ihren Master-Abschluss in Gesang machte.

KLASSISCHE HARFENISTIN

Geboren in Xalapa, Veracruz (Mexiko), trat sie auf verschiedenen Bühnen in Frankreich, Deutschland, den Vereinigten Staaten und Mexiko auf. Seit 2020 wird sie als Künstlerin durch das Label Ulysses Arts in Großbritannien vertreten. Sie ist in nationalen und internationalen Rundfunk- und Fernsehsendungen aufgetreten.

 

Sie trat als Solistin mit dem Orchester des Palacio de Bellas Artes und beim Festival Latino de Arpas de concierto de México auf, beim Festival Internacional de Musica de jazz, und mit dem klassischen Orchester Orchestra Celebrate von New York City, sowie bei der Uraufführung des Stücks Caecitas des Komponisten Anthony Rosado in New York.

 

Seit ihrem 12. Lebensjahr war sie Soloharfenistin in verschiedenen Orchestern.

Sie war Soloharfenistin der La camerata juvenil aus Xalapa, Veracruz, unter der Leitung von Efrain Guigui; des Orquesta Sinfónica del Estado de Veracruz unter der Leitung von Antonio Tornero und des Orquesta de Boca del Rio unter der Leitung von Jorge Mester in Veracruz; Co-Harfenistin des Orchestra Celebrate und Soloharfenistin des Philharmonic Orchestra of the Americas, beide unter der Leitung von Alondra de la Parra in New York.

 

Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe, insbesondere des internationalen keltischen Harfenwettbewerbs Union des femmes artistes musicienes in Paris (Frankreich), bei dem sie den ersten Platz belegte, und des Wettbewerbs Jugend Musiziert in Essen (Deutschland), bei dem sie den zweiten Platz belegte.

 

Neben ihrer Tätigkeit als Harfenistin ist sie auch als lyrische Sängerin tätig und gibt derzeit Konzerte in ganz Deutschland, bei denen sie sich selbst auf der Harfe begleitet.

 

Sie ist Absolventin der Manhattan School of Music in New York, wo sie klassische Harfe studierte, und der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart (Deutschland), wo sie ihren Master-Abschluss in Gesang machte.